May 31

Die wichtigsten Rebsorten der Weinwelt

Posted by Elena
Filed under Weingeschichten, Weintipps nach Ländern | No Comments

Wilder Wein wuchs schon vor 7000 Jahren. Aus ihm wurden rund 10 000 Rebsorten gezüchtet. Ein Viertel davon ist weltweit für die Weinproduktion zugelassen, nur einige hundert Rebsorten sind überhaupt von Bedeutung für die Erzeugung guter Weine. Die 18 wichtigsten, weil häufigsten und höchstklassigen, Rebsorten wollen wir hier kurz vorstellen. Sie sind von internationaler Klasse, werden in allen Weinländern angebaut und aus ihnen werden die Spitzenweine der Welt gekeltert.

Vinexus 18 RebsortenBei den Rotweinen ist der Pinot Noir, oder Spätburgunder, ein sehr anspruchsvoller, eleganter und heller Rotwein. Eine ausgeprägte Säure und ganz fein ausdifferenzierte Aromen sind typisch für Pinot Noir. Grenache ist eine rote Rebsorte, die sehr fruchtig und leicht ist. Vergleichbar mit Zinfandel, macht Grenache den Wein locker, jugendlich und fruchtig. Merlot ist ein Klassiker, der einen Einstieg in die interessante Welt der Tannine gibt. Sehr fruchtig und unkompliziert, aber mit dem Potential einer schönen Reife. Sangiovese ist in Italien ein Paradewein, der kirschfruchtig und tanninreich sein kann. Nebbiolo, der andere Italien-Export, ist üppig, säureintensiv, leicht und sehr elegant. Einzigartige Weine werden aus Nebbiolo gekeltert. Tempranillo ist die spanische Hauptrebsorte und sehr rustikal und fruchtig, dabei aber immer tanninstark. Interessant! Cabernet Sauvignon, unverkennbar am Duft: Vollmundig, fruchtig, kraftvoll. Einer der wichtigsten Rotweine der Welt, mit üppigem Geschmack und einem langen Finale. Die Syrah, oder Shiraz, liefert große, starke Weine mit dunkler Frucht und samtiger Länge. Typisches Aroma: Pfeffer. Der Malbec ist nichts für schwache Geschmackssinne: Schwarze Frucht, komplexe Tannine, aggressive Fülle und wuchtige Eleganz.

Bei den Weißweinen fängt die Serie mit Pinot Grigio, auch: Grauburgunder, an. Dieser ist besonders leicht, spritzig und säurebetont. Der Riesling ist besonders vielseitig: Trockene bis süße Riesling Weine sind möglich, dabei ein sehr großes Lagerpotential. Riesling ist von großer Frische. Sauvignon Blanc ist ein All-Time-Favorite, der durch seine tolle Nase auffällt: Tropenfrucht ohne Ende. Der Chenin Blanc ist pikant, blumig und zitronig frisch. Eher an Pfirsiche und Orangenblüten erinnert Weißwein aus Moscato. Dies ist die Hauptrebsorte für Dessertweine. Gewürztraminer ist, trotz großflächigen Anbaues, ein kleiner Außenseiter bei den Weißweinen. Der Geschmack erinnert an Honig, Ingwer und Kräuter. Semillon ist ein mittelkräftiger Weißwein mit trockenem Charakter und Zitrusaromen. Viognier ist demgegenüber sagenhaft blumig, üppig und zartschmelzend. Ein Chardonnay schließt die 18 wichtigsten Rebsorten ab. Aus Chardonnay werden trockene, elegante bis buttrig-schwere Weißweine gekeltert, die auf internationalem Top-Niveau sind.

Alle hier vorgestellten Rebsorten finden Sie sortiert beim Weinversand Vinexus in einer großen Auswahl.

 

This entry was posted on Friday, May 31st, 2013 at 10:40 and is filed under Weingeschichten, Weintipps nach Ländern. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*